Privat

Stats

Content View Hits : 20897

Impressum

Copyright © 2018 Preitler Hans Ahnenforschung. All Rights Reserved.
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.
 
Sprache und Sprechweise
PDF Print E-mail

Es scheint keine wirklich durchgängigen Richtlinien gegeben zu haben und es wurde anscheinend auch nicht kontrolliert, ob alles richtig eingetragen ist. Eine „kleine“ bzw. unbedeutende Pfarre wie St. Stefan (Gratkorn) oder St. Mörthen in Feistriz (Deutschfeistritz), dürfte da auch nicht unbedingt die Pfarrer bekommen haben, die diesbezüglich geschickt und gewissenhaft waren, oder es kann durchaus sein, dass da so mancher schwerhörig war oder schlecht gesehen hat.

Da die Schreiber eben nur geschrieben haben, was sie gehört haben, muss man immer mehrere Varianten in Betracht ziehen, insbesondere, wenn man den Index durchforstet. Bei manchen Indices, die erst später erstellt wurden wurde dies berücksichtigt. Dort gibt es dann nur einen gemeinsamen Index für B und P, einen für D und T, einen für C, G und K, einen für F und V.

Es gibt da auch durchaus überraschende Leseerlebnisse, wenn man aus dem Kurrent dann Iblpag endlich entziffert hat und somit weiß, dass die Person aus Übelbach kommt.

Die wichtigen Information um alte Dokumente zu lesen habe ich versucht in 3 Kapitel zu ordnen

  • Schrift (wie wurde geschrieben)
  • Sprache (was wurde geschrieben und in welcher Sprache)
  • Entstehung der Namen (welchen Hintergrund haben, die für die Ahnenforschung wichtigsten Begriffe, nämlich die Namen)

 

Last Updated on Saturday, 12 June 2010 16:16
 


Forum